EU prüft Visumpflicht für Bürger aus den USA und Kanada

image_pdfimage_print

Brüssel (IRNA) – Vor dem Hintergrund der Visumpflicht für Staatsbürger einiger EU-Mitgliedsländer, wie Rumänien, Bulgarien, Zypern und Kroatien durch die USA und Kanada wollen die EU-Staaten in der kommenden Woche über einen ähnlichen Schritt für US-amerikanische und kanadische Bürger beraten.

Einem Bericht von Associated Press zufolge bestätigte Kommissionssprecherin Mina Andreeva heute diese Meldung und sagte, unser Ziel ist, visafreies Reisen füt Bürger aus unseren strategischen Partnerstaaten beizubehalten. „Wir arbeiten mit ihnen konstruktiv daran.“ Die USA verlangen bei Einreisen von EU-Bürgern aus mehreren osteuropäischen Staaten noch Visa, während US-Bürger ohne Visum nach Europa reisen können. Die volle Gegenseitigkeit der Visafreiheit sei eine Priorität der EU.

Sie erinnerte daran, dass die Kommission gemäss den EU-Regeln die Pflicht habe, bei einseitigen Einreisebeschränkungen für EU-Bürger ebensolche Maßnahmen für die Bürger der jeweiligen Staaten vorzuschlagen. Das Europäische Parlament und die Mitgliedsstaaten können einen solchen Vorschlag der EU-Kommission aber ablehnen.

Trump will die Beziehungen zwischen den USA und Russland verbessern – Allerdings soll auch die Krim wieder zurück zur Ukraine

Das ukrainische Regime entwickelt gerade einen Plan zur Wiedereingliederung der Krim, wie der ...

Learn more
image_pdfimage_print