Entsendung britischer Soldaten und Panzer an russische Grenze

image_pdfimage_print

London (IRIB) – Großbritannien ist bereit, mindestens 1000 Soldaten mit Panzer und Artillerie in die baltischen Staaten, die an Russland angrenzen, zu stationieren.

London wird die Entscheidung auf dem bevorstehenden NATO-Gipfel im Juli in der polnischen Hauptstadt Warschau bekannt geben, berichtet The Times.

Das US-geführte Militärbündnis plant, 4.000 zusätzliche Truppen in Lettland, Estland und Litauen zu stationieren.

Ursprünglich hatten die USA geplant, die Hälfte der Soldaten zur Verfügung zu stellen, während Deutschland und das Vereinigte Königreich, den Rest übernehmen.

Allerdings änderte Washington seine Meinung später und sagte, dass es nur ein 1.000 Mann starkes Bataillon zur Verfügung stellen werde, und forderte die europäischen Nato-Mitglieder, sich mehr um ihre eigene Verteidigung zu kümmern.

Der Plan Großbritanniens besteht aus der Entsendung von fünf weiteren Schiffen in baltische Staaten. Zurzeit ist das Schiff HMS Iron Duke und weitere Kriegsschiffe in der Region stationiert.

Des Weiteren werden zusätzliche Soldaten in sechs Staaten, die an Russland angrenzen, stationiert.

Der britische Verteidigungsminister Michael Fallon hatte zuvor die Verlegung von vier Typhoon-Eurofightern in baltische Staaten angekündigt.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

China unterstützt die Gründung eines unabhängigen Palästinenserstaates

China/Peking - Chinas Außenminister Wang Yi hat sich am Donnerstag bei einem Treffen  mit ...

Learn more
image_pdfimage_print