Irans Vizeaußenminister nennt Putin-Standpunkt in der Syrien-Frage „sehr realistisch“

DER IRAN IST SICH MIT RUSSLAND EINIG
DER IRAN IST SICH MIT RUSSLAND EINIG
image_pdfimage_print

Moskau – „Russland  und Iran  haben in politischer Hinsicht keine Differenzen in Bezug auf die Unterstützung Syriens, die Bekämpfung des Terrorismus und die Taktik der Suche nach einem politischen Weg zur Beilegung der Syrien-Krise“, sagte der Berater des Iranischen Parlamentschefs, Hossein Amir-Abdollahian, in einem Exklusivinterview für Sputnik Persian.

Amir-Abdollahian lobte das Herangehen des russischen Präsidenten Wladimir Putin an regionale Probleme und bezeichnete die von Putin betriebene Politik in  der Syrien-Frage  als „sehr realistisch“. Die Entscheidung der russischen Regierung, sich der Kampfront gegen den IS und die Terroristen in Syrien anzuschließen, beruhe auf einer sehr weisen Handlungsweise Wladimir Putins, betonte Amir-Abdollahian. Ihm zufolge wurde bei diesen Entscheidungen von den nationalen Interessen und der nationalen Sicherheit Russlands ausgegangen.

Laut Amir-Abdollahina stimmt man auch darin überein, dass „Baschar Al Assad der legitim gewählte Präsident der Syrischen Arabischen Republik ist“. “ Wir sind uns mit Moskau darin einig, dass der Weg zur Beilegung des Konfliktes nur politisch sein und auf den Prinzipien der Demokratie und der Durchführung der Wahlen beruhen muss, bei denen das Volk Syriens selbständig eine Entscheidung treffen wird.“ Der iranische Politiker sagte außerdem, die Zusammenarbeit und die Konsultationen zwischen Moskau und Teheran im militärischen Bereich würden zu der Behauptung berechtigen, dass die beiden Länder eine gemeinsame Auffassung zur militärischen Sicherheit und zur Bekämpfung des Terrorismus in Syrien und der Region insgesamt vertreten.

.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

image_pdfimage_print