Ukra-Faschisten blockieren in Kiew den TV-Sender „Inter“ und drohen das Gebäude in Brand zu stecken!

image_pdfimage_print

Ukra-Faschisten haben soeben das bereits gestern in Brand gesetzte Gebäude des ukrainischen und regimekritischen TV-Senders „Inter“ erneut umstellt und blockiert. Sämtliche Ein- und Ausgänge zum Gebäude wurden mit Autoreifen und Ketten versperrt. Sie drohen die kritischen und „unpatriotischen“ Journalisten und Reporter des mit Abstand beliebtesten ukrainischen TV-Senders bei lebendigem Leibe zu verbrennen.

.

.

Wie bekannt wurde, wollten Journalisten von „Inter“ eine regimekritische Dokumentation über den Krieg im Donbass des Kiewer Regimes, sowie eine Reportage über den anstehenden Fall der ukrainischen Währung Hrywnja aufgrund der sich fortsetzenden Misswirtschaft des Regimes zeigen.

Vor Ort sind ca. 30 Kiewer Regime-Polizisten, die sich dort allerdings nur postiert haben und nicht ins Geschehen eingreifen. Bemerkenswert ist auch wieder mal, dass westliche Medien hierzu keine Meldungen bringen und dieses Geschehen wissentlich totschweigen wollen.

.

.

.

Verhandlungen in Minsk und die Uninformiertheit der Ukraine

Heute nahm die Außenministerin der DVR (Donetzker Volksrepublik) Natalja Nikonorowa an den ...

Learn more
image_pdfimage_print