Südkorea: Pläne für Erstschlag gegen Nordkorea?

image_pdfimage_print

Von Julian Vogel

Der letzte Atomtest Nordkoreas liegt erst wenige Tage zurück, der nächste stehe nach Informationen der südkoreanischen Regierung schon kurz bevor. Die Provokationen aus Pjöngjang reißen nicht ab – nun soll Südkorea bereits Pläne für einen eventuellen Erstschlag gegen den Nachbarn im Norden bereithalten. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur „Yonhap“.

Sollte es Anzeichen für einen nuklearen Angriff geben, wäre ein militärischer Erstschlag seitens Südkoreas nicht auszuschließen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur „Yonhap“ und beruft sich dabei auf eine Quelle innerhalb des Militärs.

Demnach stünde in diesem Szenario Pjöngjang im Fadenkreuz einer massiven Offensive – besonders Gebiete, in denen die nordkoreanische Führung vermutet wird, würden „komplett von ballistischen Raketen und Granaten unserer Artillerie zerstört werden“.

.

Schon fünf getestete Atombomben

.

Der Grund für Südkoreas harte Reaktion liegt in den zahlreichen Atomtest, die der Nachbar in den letzten Wochen und Monaten durchgeführt hat. Erst vergangenen Freitag testete Nordkorea trotz heftiger internationaler Kritik seine insgesamt fünfte und bis dato stärkste Atombombe auf der Militäranlage Punggye-ri.

Der Nuklearversuch sorgte für internationale Empörung, Berlin bestellte den nordkoreanischen Botschafter ein. Die USA setzten am Dienstagmorgen ein Zeichen und ließen zwei strategische Langstreckenbomber über den südkoreanischen Luftwaffenstützpunkt Osan fliegen.

Doch all dies scheint nichts zu nützen: Nach Informationen der südkoreanischen Regierung plane Pjöngjang bereits den nächsten Atomtest. Der Geheimdienst soll Kenntnis davon haben, dass dafür ein bisher nicht verwendeter Schacht des Testgeländes in Punggye-ri im Nordosten des Landes genutzt werden könnte.

.

.

.

Android App

Unsere News als App auf Euer Handy. Bleibt immer auf dem Laufenden! Natürlich geht es auch ...

Learn more
image_pdfimage_print