Russland ist bereit zur Aufhebung der gegenseitigen Visa-Pflicht mit dem Iran

image_pdfimage_print

Moskau (Khabar Online / K-Networld) – Das russische Außenministerium hat Schritte zur Aufhebung der Visapflicht für Staatsbürger Irans, Vietnams und Indiens eingeleitet.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur „TASS“ unter Berufung auf die Presse- und Informationsabteilung des russischen Außenministeriums zufolge sei das Abkommen bezüglich Aufhebung des Touristenvisums zwischen Russland und Iran fast vollständig vorbereitet.

Vor einiger Zeit hatte Russland mit Iran und Indien  ein Abkommen über  Visaerleichterung für Touristen und Unternehmer aus den beiden Ländern unterzeichnet. Das wird auch der wirtschaftlichen Beziehungen aller Beteiligten enorm helfen. So wird Frieden gemacht!

Zuvor wurde schon die Reisefreiheit erleichtert. Geschäftsleute, Austauschschüler, Lehrer und Touristen konnten seither wesentlich einfacher nach Russland (bzw. Iran) einreisen.

Demnach konnte die russische Botschaft (bzw. die jeweiligen Konsulate) ein Multiple-Entry-Visa für einen Aufenthalt von bis zu fünf Jahren ausstellen. Nach Erhalt aller Dokumente mussten die Konsulate ein einfaches Visum innerhalb von drei Tagen ausstellen. Ein Multiple-Entry-Visum musste innerhalb von zehn Tagen ausgestellt werden. Der Wegfall dieser Visa wird auch eine Erleichterung für alle Botschaften und Konsulate werden.

.

.

.

Neues aus dem Reich „Ur“

Arnold Jabrams widerlegte bisher "nicht" öffentlich, dass er Angestellter des ...

Learn more
image_pdfimage_print