Die Welt ist unkontrollierbarer geworden!

Ein Artikel, entstanden durch das Interview mit Moritz Enders!
Ein Artikel, entstanden durch das Interview mit Moritz Enders!
image_pdfimage_print

Moritz Enders sagte es bereits letztes Jahr: Die Welt ist unkontrollierbarer geworden!

.

Früher, zu Zeiten des kalten Krieges, gab es noch die Logik von Jalta. Es konnten beide Seiten (UDSSR und NATO) in Ihren Bereichen tun was sie wollten und es hatte nicht den Charakter, den es heut zu Tage hat. In den westlichen Gebieten hatte man noch mit „Gladio“ (Staybehind) eine Gruppe, die aufkeimende kommunistische Bewegungen unterdrückten, so wie in Italien. Das galt natürlich auch für den sowjetischen Bereich, man denkt da gleich an den „Prager Frühling“ in diesem Zusammenhang. Zu der Zeit gab es immer das rote Telefon zwischen Moskau und Washington und das ist zur Zeit ja nicht mehr der Fall. Wie es sich jetzt unter Donald Trump entwickelt, kann man nur schlecht abschätzen. Nach dem Zusammenbruch des Warschauer Paktes und dem Fall der Berliner Mauer, blieb nur eine Großmacht übrig und das waren die USA. Und diese versuchen natürlich alle anderen im Zaum zu halten, bzw. versuchen sie ihre Machtposition zu sichern und weiter auszubauen.

.

Startvorteil durch vorangegangene Umerziehung

.

Nun hat die USA ja einen Startvorteil in dieser Sache, weil die westlich geprägten, bzw. umerzogenen Länder viel von der USA mitbekommen haben. Sie kennen Hollywood und die amerikanischen Filme. Viele US-Produkte werden auf dem Markt angeboten und der wirtschaftliche Austausch ist auch sehr groß. Russland hingegen ist da doch eher das unbekannte Land und auf einer weißen Leinwand kann man natürlich alles Mögliche drauf malen und dafür ist die US-Propaganda, gerade zur Zeit sehr gut geeignet. Da haben es die Russen wirklich nicht leicht und sie haben auch kaum eine Stimme hier in den westlichen Ländern. Da lässt sich ein Putin natürlich recht einfach dämonisieren und genau das erleben wir in allen Massenmedien, denn alle sind sie durch die Atlantikbrücke gesteuert. Wer das Orchester bezahlt , kann sich dementsprechend auch die Musik aussuchen! Nur hat das alles mit Demokratie und freiem Journalismus nichts mehr zu tun.

.

.

.

.

image_pdfimage_print