image_pdfimage_print

Der Finanz-Tsunami nimmt seinen Lauf

EIN ARTIKEL VON ERNST WOLFF

Die relative Ruhe an den Finanzmärkten in den vergangenen Wochen und Monaten hat viele Menschen glauben lassen, die Lage habe sich nach den Turbulenzen zu Jahresbeginn entspannt und sei doch nicht so ernst ist wie zunächst angenommen. Sie irren. Die gegenwärtige Lage ist erheblich instabiler als zu irgendeinem Zeitpunkt seit der Jahrtausendwende und birgt erhebliche weiterlesen…

Finanzplatz wappnet sich für Brexit

HOHE WAHRSCHEINLICHKEIT FÜR DEN AUSTRITT

Überall in den Wolkenkratzern der City stellen sich Banken, Versicherungen und Börsenplätze dieselbe Frage: Was ist, wenn die Briten in einem Monat für den EU-Austritt stimmen? Die Vorbereitungen für einen Plan B laufen dabei ebenso fieberhaft wie diskret. Stärkere Schwankungen der Märkte, erschwerte Zugangsbedingungen zum EU-Binnenmarkt, internationale Handelsbeziehungen ungewiss – die kurz- und langfristigen Folgen weiterlesen…

Öl-Pleiten in den USA: Folgen dramatischer als bei Platzen der New Economy-Blase

Das Sterben der amerikanischen Öl-Industrie setzt sich mit ungebremster Dynamik fort: insgesamt hat es nun bereits 59 Öl- und Gasfirmen in den USA erwischt – und damit fast so viele, wie einst mit Platzen der New Economy-Blase 2002 und 2003. Damals gingen 68 Telekom-Firmen bankrott. Insofern ist das Platzen der Öl-Blase mit dem Platzen der weiterlesen…

image_pdfimage_print