image_pdfimage_print

Lawrow: Kein Durchbruch bei Normandie-Quartett in Berlin

"SO KANN ES NICHT WEITERGEHEN, ANSONSTEN DROHEN NEUE ESKALATIONEN!"

Berlin ( IRNA/sputniknews/rt-deutsch) – Das Normandie-Quartett hat bei seinen Ukraine-Gesprächen in Berlin keinen Durchbruch erzielen können. Dies teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow nach dem Treffen mit. Lawrow beschuldigte die Regierung in Kiew, die friedliche Regelung im Donbass hinauszuzögern. „Die ukrainische Seite will eine bewaffnete Mission. Sie argumentiert, dass ohne diese keine freier Wahlkampf möglich sei“, weiterlesen…

image_pdfimage_print