image_pdfimage_print

Netanjahu: Wir setzten Siedlungsbau fort

Israel setzt in letzter Zeit absolut auf Konfrontation!

Ramallah (IRNA / K-Networld) – Trotz der internationalen Kritik hat der israelische Premierminister, Benjamin Netanjahu, die Fortsetzung der Siedlungsaktivitäten in den besetzten Palästinensergebieten und im Westjordanland unterstrichen. Seine Regierung werde keineswegs die Bauaktivitäten in den jüdischen Siedlungen außerhalb der Grünen Linie herunterfahren, sagte Netanjahu am Dienstag. Die Bauaktivitäten jüdischer Viertel außerhalb der Grünen Linie, bzw. weiterlesen…

USA greift syrische Armee an – Moskau ruft zur Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates auf

USA UND ISRAEL GEGEN RUSSLAND UND SYRIEN

Die USA und Russland streiten über die Folgen des US-geführten Luftangriffs auf die syrische Armee mit 80 toten und 100 schwer verletzten syrischen Soldaten. Bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats beschuldigte Moskau die USA die Waffenruhe zu gefährden. Die USA erklärten, es habe sich um ein Versehen gehandelt. Die Bombardierung syrischer Regierungssoldaten durch die US-geführte Anti-IS-Allianz weiterlesen…

UNO warnt vor katstrophaler Lage im australischen Auffanglager

Genf (Press TV/ParsToday) – Das Hohe Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) hat sich über zunehmende Misshandlungen und Gewalt im australischen Auffanglager auf Nauro besorgt geäußert. Die Zeitung Guardian veröffentlichte am Mittwoch 8000 Seiten Berichte und Dokumente über dieses Auffanglager. Darunter befindet sich Material über sexuelle Übergriffe und Misshandlung von Kindern, Selbstmisshandlungen und Selbstmord unter den Flüchtlingen; weiterlesen…

Menschenrechtsorganisationen kritisieren Streichung Saudi-Arabiens von der schwarzen Liste der UNO

EIN BISSCHEN DRUCK UND BAN KI-MOON BRICHT EIN

New York (IRIB) – Menschenrechtsorganisationen haben die Streichung Saudi-Arabiens von der schwarzen Liste der UNO kritisiert. Die Human Right Watch verurteilte am Dienstag in einer Erklärung dieses Vorgehen und fügte hinzu, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon habe sich dem politischen Druck Saudi-Arabiens ergeben und seine Haltung geändert. HRW kritisierte den Beschluss Ban Ki-moons und sagte, „dieses Vorgehen weiterlesen…

image_pdfimage_print