image_pdfimage_print

Warum erteilte die FEMA einen Eilauftrag über 5 Millionen Flaschen Wasser?

DIE VORBEREITUNGEN LAUFEN AUF HOCHTOUREN!

Manchmal können wir einen Hauch von Wahrheiten erhaschen, wenn wir beobachten was die Regierungen zur Vorbereitung tun. Immerhin sind ihre Prognosen viel besser als bei uns und sie haben die Tendenz Geheimnisse zu bewahren. Von besonderem Interesse für jeden, der die politischen Spannungen mit Besorgniss verfolgt, sind die Aktionen der FEMA, die verantwortlich für das „Management“ für Notfälle in weiterlesen…

„Nicht mal die Hälfte überlebt“

WENN ES ZU EINER KATASTROPHE KOMMT, WISSEN DIE MEISTEN MENSCHEN NICHT WIE MAN SICH VERHALTEN SOLLTE!

Dauerhafter Stromausfall – die Sicherungssysteme fallen aus. Ein Alptraum. Aber wie stünden unsere Chancen im Katastrophenfall wirklich? Survival-Experte Peter Wörner ist skeptisch. . Herr Wörner, sind wir für den Ernstfall vorbereitet? Wörner: Nicht mal ansatzweise. Der Staat hat in den 90er Jahren in dieser Richtung ziemlich alles abgebaut. Es fehlt nicht nur an Infrastruktur, sondern weiterlesen…

Wieder ein Störfall – Atomreaktor Tihange 2 erneut runtergefahren

Präventiv sollen Jodtabletten ausgegeben werden!

Der umstrittene belgische Atomreaktor Tihange 2 in Huy bei Lüttich ist am Freitag um 15.30 Uhr stillgelegt worden. Am Abend war noch nicht klar, was die Ursache für das Abfahren des Meilers ist. Der Stopp wurde automatisch im Rahmen eines Sicherheitsverfahrens ausgelöst, erklärte Anne-Sophie Hugé, Sprecherin des Betreibers Engie-Electrabel. Tihange 2, das nur 65 Kilometer weiterlesen…

Wasser als Energie- und Informationsträger

Wasser ist „gesetzlos“, denn es bildet die große Ausnahme in der Chemie und Physik. Am Wasser scheitert die Logik dieser Wissenschaften. Es ist mehr als H2O, als eine Verbindung aus 2 Molekülen Wasserstoff und einem Molekül Sauerstoff – zehnmillionstel Millimeter klein ! Es ist trotz der vielen Informationen, die wir heute darüber haben, immer noch weiterlesen…

WIE VIELE LEBEN KOSTET EINE FLASCHE WASSER?

DIE DUNKLEN MACHENSCHAFTEN DER WASSERKONZERNE

Ein Gedankenexperiment: Stellen Sie sich vor, ein Konzern zieht in Ihre Stadt. Große Fabrik- und Lagerhallen werden gebaut, man benötigt neue Arbeitskräfte, eine Flotte von blauen Planen-Lkw steht bereit. Dann werden Löcher in den Boden gegraben. Tiefe Löcher – mehr als hundert Meter reichen sie in die Erde hinein. Die Arbeiter sind auf der Suche. weiterlesen…

image_pdfimage_print