Wie bei dem gehorsamen Jelzin 3500 Tonnen Gold, 4500 Tonnen Plutonium und einen Güterwagen Diamanten heimlich nach Amerika verschwanden

JELZIN DER GEHORSAME UND DANN KAM DER "HURENSOHN" PUTIN ...
image_pdfimage_print

Walentin Watzew ist einer der angesehensten Geopolitiker in Bulgarien. Derzeit lehrt er Geopolitik an der Universität von Plovdiv und Europäische Studien an der European College of Economics and Management in Plovdiv.

– Herr Watzew, Sie sagen, dass Panama 100 Prozent unter der Kontrolle der USA steht. Können wir damit das Fehlen von amerikanischen Namen in den Panama Papers erklären?

– Sagen wir 99%.. Panama nennt man einen souveränen Staat.. Vor 50 Jahren sagte deren Staatsoberhaupt, dass Panama unabhängig ist. Das war sehr „unseriös“ und nicht lange nachdem er „starb“. Panama ist der Hinterhof der Vereinigten Staaten.  Wie kann man unabhängig sein, wenn sein Land nur dafür gegründet wurde, dass durch es ein Kanal zu gehen. Dann war da noch ein anderer Staatschef, der am Anfang guter Freund von der DEA war – die Agentur für Drogen. Dann begannen sie zu streiten und sogar winkte er mit der Machete. Und gegen Amerika soll man nie eine Macheten schwingen. Zurzeit verbüßt er in den Vereinigten Staaten sechs lebenslange Haftstrafen. Sie schickten zwei Züge von Marines für ihn, weil er nicht kommen wollte. So ist Panama ein unabhängiger und souveräner Staat, aber durch ihn geht ein US-Kanal.  Dass die globale Finanzelite in Offshore-Gesellschaften ihr Geld behalten – das ist banal wie die Welt. Offshore-Gesellschaften sind eine legitime Technologie des globalisierten Finanzkapitals. Nichts ist hier interessant.

-Welcher ist der Zweck des Skandals mit den Panama Papers? Putin?

– Zwei Dinge sind wirklich interessant. Das eine ist, dass die Amerikaner versuchen, Putin zu erziehen. Dies ist ein Versuch, eine Pädagogische Wirkung auf den Kopf des russischen Staates auszuüben. Das bedeutet, wenn er weiterhin so unangemessen sich verhaltet, dann muss er zunächst ein paar Dinge über seine Freunde hören und dann über sich selbst. Vergessen Sie nicht, dass, wenn Putin sympathischer war, dann setzten sie sein Porträt auf dem Cover von „Time“.  Nichts, dass er wie ein Ertrinkender aussah. Aber dann begannen sie ihn nicht zu mögen, und sie begannen ihn als Monster zu zeigen.  Das Ziel der Vereinigten Staaten ist, wie Putin zu erziehen, cool zu sein – wie Jelzin.

– Jelzin konnten sie betrunken machen…

– Oh, nicht nur das. Es gibt noch andere fröhlichere Dinge. Von diesem Land verschwanden 3500 Tonnen Gold, die mit russischen Kampfflugzeugen durch die Türkei, ein NATO-Gebiet, transportiert wurden. Und die Türkei schoss sie nicht ab. Dieses Gold wurde auf eine Mittelmeerinsel gebracht, wo ein sehr sympathisches Offshore-Gebiet  gebildet wurde. Im selben Jahrzehnt verlor Russland 4500 Tonnen Plutonium! Und sie alle fragten – wo ist das Plutonium? Niemand wusste es. Es stellte sich dann heraus, dass es in den USA war – auf Grund verantwortlichen Anweisungen zur Lagerung. Dann verschwand ein Güterwagen mit Diamanten! Er ist nicht gefunden worden. Das ist das Hauptproblem der Vereinigten Staaten – wie man sicherzustellt, dass Putin sich wie Jelzin verhält.  Jelzin sagte zu den großen westlichen Konzernen: „Kommen Sie nach Russland, stecken Sie ihren Rüssel in unseren Ressourcen und saugen Sie so viel, wie Sie wollen. Und dann kam der „Hurensohn“ Putin und sagte: „Kommen Sie, aber Sie werden bezahlen. Die netten Leute wie Jelzin tun sowas nicht…

 

Walentin Watzew

Walentin Watzew

 

Quelle: http://pik.bg/

Erst wollten Banken Gebühren für Bargeldabhebungen – Jetzt wollen Geschäfte Gebühren bei Barzahlungen

Nachdem einige Banken für das Geldabheben Gebühren verlangen, schwärmen nun auch einige ...

Learn more
image_pdfimage_print