“Mikrochip” in 250 Millionen Jahre altem Stein gefunden

image_pdfimage_print

Ein in Stein eingeschlossenes Artefakt gibt der wissenschaftlichen Welt Rätsel auf. Der Struktur nach könnte es sich dabei um einen Mikrochip handeln.

Ein Artefakt in einem Stein, der im russischen Labinsk gefunden wurde, könnte Forschern zufolge ein fossiler Mikrochip sein. Der Fund könnte ein entscheidender Meilenstein zur Bestätigung fortschrittlicher prähistorischer Zivilisationen sein. Aber vielleicht wird er, wie so vieles vor ihm, still unter den Teppich gekehrt …

Ein Fischer namens Viktor Morozov soll das Artefakt gefunden und der Universität in Nowoczerkaskie gestiftet haben. Bislang soll das Objekt nicht dem Stein entnommen worden sein, weil befürchtet wird, es könnte dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden.

Zwischen 225 und 250 Millionen Jahre alt soll der Stein sein. Aber wann und unter welchen Umständen das Artefakt hineingelangte, ist noch nicht geklärt. Ebenso wurde nicht publik, wie das Alter des Steins bestimmt wurde.

Ist etwa organisches Material in der Nähe des Einschlusses gefunden worden, oder besteht der Chip selbst aus organischem Material? Diese Fragen sind, unserem Kenntnisstand nach, noch nicht beantwortet worden.

 

Die entscheidende Frage aber ist, falls es sich hier tatsächlich um etwas Künstliches handelt, wer erschuf es vor so langer Zeit und wozu? Sollte dies ein Fragment einer alten Technologie sein, ist dessen Existenz nur im Zusammenhang mit einer fortschrittlichen Zivilisation denkbar.

Es wurde auch spekuliert, dieses Artefakt könnte eventuell nicht von der Erde stammen und wurde von einer extra-terrestrischen Rasse erschaffen.

Dies ist nicht völlig unmöglich. Jetzt spricht auch die moderne Forschung bereits von bewohnbaren Planeten in unserer kosmischen Nachbarschaft. Warum sollte es dort nicht Leben und sogar fortgeschrittene Zivilisationen geben oder gegeben haben? Andere Planeten könnten schon vor langer Zeit ebenfalls intelligentes Leben hervorgebracht haben.

Quelle: epochtimes

Iran: Türkischer Luftangriff ist eine Verletzung der nationalen Souveränität Iraks

Teheran (ParsToday / K-Networld) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram ...

Learn more
image_pdfimage_print