UN-Mandat für EU-Militäreinsatz vor Libyen ausgeweitet

image_pdfimage_print

New York (IRIB/Handelsblatt) – Der UN-Sicherheitsrat hat am Dienstag das Mandat für den EU-Militäreinsatz im Mittelmeer vor der libyschen Küste ausgeweitet.

.

Die Resolution wurde mit einer Stimmenmehrheit verabschiedet

.

Verdächtige Schiffe dürften abgefangen und Schmuggler festgenommen werden, entschied der 15-Mitglieder-Rat am Dienstag in New York einstimmig. Das vorerst auf ein Jahr begrenzte Mandat soll den illegalen Waffenschmuggel nach Libyen eindämmen.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini begrüßte die Entscheidung. „Diese Resolution zeigt die geschlossene Unterstützung der internationalen Gemeinschaft für die Arbeit der EU, die darauf abzielt, das Mittelmeer zu einem sichereren Ort für alle, besonders die Libyer, zu machen.“

Nach EU-Angaben hat der „Operation Sophia“ betitelte Einsatz im Mittelmeer schon dazu beigetragen, mehr als 15 000 Leben zu retten, 71 Schmuggler festzunehmen und 139 Schmugglerboote außer Gefecht zu setzen.

.

Passend zur Resolution wurde ein zweiter Flugzeugträger der USA ins Mittelmeer entsandt!

.

Der US-Flugzeugträger USS Dwight D. Eisenhower ist ins Mittelmeer eingelaufen, meldet die Agentur Reuters unter Berufung auf die US-Kriegsmarine.

.

4bk60c14cb68af8r8p_800C450

.

Die USS Dwight D. Eisenhower müsse eine Stoßgruppe ersetzen, die sich bereits acht Monate im Mittelmeer befindet. In der vorigen Woche hatten die USA den Flugzeugträger USS Harry S. Truman vom Persischen Golf durch den Suezkanal ins Mittelmeer verlegt. Er hält sich im Mittelmeer auf, um Luftschläge gegen Stellungen der Terrormiliz IS in Syrien und im Irak auszuführen. Ende Juni soll die USS Harry S. Truman ihren Einsatz abschließen und in die USA zurückkehren.

Der Stoßgruppe des Flugzeugträgers USS Dwight D. Eisenhower gehören zwei Kreuzer und vier Torpedobootszerstörer, die mit lenkbaren Raketen ausgerüstet sind, sowie neun Fliegerstaffeln an. Die Gruppe wird die Angriffe auf IS-Stellungen im Irak und in Syrien fortsetzen.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

USA errichten Militärbasis in Georgien und provozieren damit weiter!

Die USA bauen eine neue Militärbasis in Georgien - für Russland eine Provokation. Dies ...

Learn more
image_pdfimage_print