Le Pen fordert Rückverschiffung von Flüchtlingen übers Mittelmeer

FLÜCHTLINGSPOLITIK - EU
image_pdfimage_print
Paris. Die französische Politikerin Marine Le Pen hat Frankreich aufgefordert, Bootsflüchtlinge übers Mittelmeer zurück an ihren Ausgangspunkt zu schicken. Schlepper müssten wissen, dass “kein Migrant an unseren Küsten landen wird”, sagte die Chefin der Front National am Sonntag im Sender Europe-1.

An der Einwanderungspolitik der Europäischen Union übte sie heftige Kritik. Allein am Samstag hatten italienische Schiffe fast 3700 Flüchtlinge auf der gefährlichen Überfahrt von Nordafrika nach Europa gerettet.

Zuvor hatte es in den vergangenen Wochen mehrfach katastrophale Schiffsunglücke mit jeweils Hunderten von Toten gegeben. Die Europäische Union korrigierte daraufhin ihre Flüchtlingspolitik und baute den Rettungseinsatz im Mittelmeer aus.

Es könnte wirklich eine abschreckende und nachhaltige Mission werden, die Flüchtlinge wieder dort auszusetzen, wo sie gestartet sind. Wenn die Flüchtlinge bemerken, dass es keinen Sinn mehr macht diese riskante Fahrt auf sich zu nehmen, werden sie es wahrscheinlich auch nicht mehr wagen. Somit könnte man noch mehr Menschenleben retten als alle anderen Maßnahmen bisher!

Das hat auch nichts mit einer rechts-populistischen Einstellung zu tun wie es andere Medien deuten und anprangern, sondern ist zum Wohl aller Beteiligten. Die finanziellen Hilfen, die momentan europaweit in Flüchtlingslager gesteckt werden, sollten dann lieber verwendet werden um in ihren Ländern zu helfen und diese zu stabilisieren!

.

Mehrere Tote bei Explosion in der Metro von St. Petersburg

Bei einer Explosion in der U-Bahn in der russischen Stadt St. Petersburg sind mehrere Menschen ...

Learn more
image_pdfimage_print