Update: Eskalation im „Reich Ur“ Schüsse streckten Adrian Ursache nieder!

Erst gestern zogen die Beamten unverrichteter Dinge ab - Heute kamen sie mit 200 Polizisten wieder
image_pdfimage_print
Polizei in Reuden - Foto: Torsten Gerbank (MZ)

Polizei in Reuden – Foto: Torsten Gerbank (MZ)

.

Update 26.08.2016, 15:00 Uhr – Adrian hat die Not-OP überstanden, wurde allerdings aufgrund der Schwere seiner Verletzungen in das künstliche Koma versetzt. Getroffen wurde er von 4 Geschossen. 2 Treffer in den Arm, einen in die Brust und einer zerfetzte ihm die Leber. Nach 4 Reanimierungen wurde er notoperiert. Diese Infos sind von seiner Familie.

Update 25.08.2016, 20:00 Uhr – Hier ein Augenzeugenbericht in einer Sondersendung zu Adrian Ursache. Er hatte nur eine Schreckschusswaffe und wollte sein Grund und Boden verteidigen. Die ersten 2 Schüsse wurden von einem SEK-Angreifer abgegeben, worauf Adrian zu Boden ging und während dessen einen Schuss mit seiner Schreckschusswaffe abgab. Danach vielen nochmals 2 Schüsse auf Adrian. Es wurde „kein“ Polizist verletzt, wie es in anderen Medien verbreitet wird! Hier dazu der Augenzeuge, der unmittelbar mit dabei und auch in den Schusslinien war:

Update 25.08.2016, 12:30 Uhr – Adrian Ursache wurde mit dem Helikopter in die Uniklinik nach Leipzig gebracht. Sein Zustand nach einem Schuss in die Brust ist nach wie vor kritisch! Eine weitere Person, die heute morgen noch dem Adrian Ursache zur Hilfe eilen wollte, ist laut Angaben meiner Quelle auf dem Weg dorthin auch niedergeschossen worden. Weiter Infos und Updates folgen …

25.08.2016 Reuden – Gestern war eine Zwangsräumung des Hauses von Adrian Ursache in Reuden bei Zeitz geplant. Weil sich aber zahlreiche Ursache-Unterstützer eingefunden hatten, sahen die Behörden davon ab mit der Aktion fortzufahren. Heute morgen um 8:00 Uhr startete man erneut eine Zwangsräumungsaktion, bei der rund 200 Polizisten eines Sondereinsatzkommandos (SEK) und der Landesbereitschaftspolizei eingesetzt waren. Die Polizei behauptet mit steinen beworfen zu sein und Ursache hätte sie auch mit einer Waffe bedroht. Dabei seien der 42-jährige Ursache schwer und zwei Polizisten leicht verletzt worden. Ursache ist mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Sachsen geflogen worden.

Ursache soll das Haus räumen, weil er Verbindlichkeiten für das Grundstück nicht mehr bedient hatte.

Adrian Ursache, ein 42-Jähriger, der früher mal Mister Germany war und dann seinen eigenen Staat gründete, hat die Beamten schon einmal mit seiner Handykamera in die Flucht geschlagen. Er sei auf seinem Staatsgebiet, rief er hinterm Gartenzaun hervor, die Polizei könne ihm gar nichts.

.

.

Ursache, der seinen Staat das „Reich Ur“ nennt, wurde mit dem Internetvideo seiner Aktion zum Held der Menschen, die sich auch als solches sehen, als „Mensch“ und nicht als „Person“. Immer mehr Menschen erkundigen sich über die Rechtssituation hier in der Bundesrepublik in Deutschland (BRiD) und die damit verbundene Rechtslosigkeit als Mensch. Die Menschen folgten am Mittwoch seinem Aufruf hin und versammelten sich vor dem Familiensitz in der Alten Poststraße, um den „Beamten“, die es seit 1945 gar nicht mehr gibt Paroli zu bieten.

Zu stark waren seine Argumente und ratlose Gesichter der angeblichen Beamten am Mittwoch. Deshalb auch der Abbruch der Aktion. Wie man mit Menschen umgeht die ihr Recht einfordern, sieht man hier sehr deutlich und das ist sehr besorgniserregend! Wenn der Staat, der keiner ist zu Schusswaffen greift, ist es so langsam erforderlich sich noch weiter zusammen zu schließen um zu zeigen, dass wir für unsere Rechte als Menschen kämpfen werden!

.

.

Die Redaktion von K-Networld ist in Gedanken bei Adrian Ursache und hofft auf seine baldige Genesung in der Klinik!

.

.

 

Deutsche Panzer in Litauen eingetroffen

Vilnius (Mehr/K-Networld) - In Litauen sind knapp 30 Panzer der Bundeswehr im Rahmen der ...

Learn more
image_pdfimage_print