Britischer Außenminister redet abfällig von libyschen Leichen! (Video)

Was für ein Lackaffe!

Print Friendly, PDF & Email

Der britische Außenminister Boris Johnson meinte am Parteitag der konservativen Tories, Libyen könne zu einem attraktiven Ziel für Touristen und Investoren werden – vorher müssten in der Küstenstadt Sirte aber erst „die Leichen weggeräumt werden“. Mit dieser aussage hatte er nicht nur weltweit für Empörung gesorgt, sondern er zeigt auch die hässliche Fratze des Kapitalismus in Großbritannien. Solche herabwürdigenden Aussagen sollten doch normalerweise zum sofortigen Ausschluss einer jeden Partei und jedem Parteitag führen. Aber da die politische, lobbyistische Elite alle gleich agieren, befindet sich Johnson unter seines Gleichen und kann sicher sein, dass man diese Leichen für das klingende Pfund beseitigt!

.

.

.

.

.

„Flüchtling“ als Praktikant in Kita: Rund 100 Kinder werden auf Tuberkulose getestet

In den Herkunftsländern vieler Flüchtlinge ist Tuberkulose keine Seltenheit, manche von ...

Learn more