Migration

Replacement Migration: Das epochale Jahrhundertereignis!

Messerattacken gelten fast schon als Alltagskriminalität

Print Friendly, PDF & Email

Man kennt das evtl. aus der eigenen Firma, wenn da plötzlich jemand befördert wird, bei dem sich die Mehrheit der Kollegen verwundert die Augen reibt.

In der Politik ist das relativ normal, dass an sich völlig ungeeignete Leute durch Parteienproporz protegiert werden. Völlig ahnungslos sitzt dann mancher auf dem Ministerstuhl. Das fällt kaum auf, weil die Arbeit ohnehin andere machen – bis hin zum Reden schreiben.
Für die Lobby sind unbedarfte Minister ebenfalls ein Segen, da leicht manipulierbar, wenn man nicht gleich einen Trojaner bzw. Hitman auf den Posten hievt. Diese wechseln dann nach Aufgabenerfüllung zurück – die sog. Seitenwechsler!

Aber stellen sie sich vor, ihr Automechaniker gibt sich erstaunt, dass ihr Auto überhaupt einen Motor hat. Wenig später ist der Ahnungslose Werkstattleiter! Die betreffende Firma wäre schnell pleite.

Nicht in der Politik!

Da bezeichnete ein Bundespräsident Gauck die Migrationswelle als “epochales Jahrhundertereignis” und jeder durchschnittliche Politikstudent wusste, was er meinte, denn Migration spielt seit langer Zeit ein wichtige Rolle.

Zumal bestimmte Strategen auf die Idee gekommen sind, mit gezielter Migration Länder zu destabilisieren, bevor man sie einer jeweilig entsprechenden Sonderbehandlung unterzieht.

Große Denkfabriken, sog. Think Tanks, reden da erstaunlich offen darüber- über 50 mal hat man die Migrationswaffe nach dem WKII eingesetzt. Dabei sitzen betroffene Länder schnell in der Falle, wenn sie sich wehren: Man holt Gutmenschentum und Menschenrechte aus dem Hut.

Dabei sind  Flüchtlinge ja genau Opfer von Menschenrechtsverletzungen – oft durch jene, die dann diesen “Frame”, wie Daniele Ganser es nennt, als Joker bei der Anwendung der Migrationswaffe ziehen.

Das sieht man schön in Deutschland, wo immer auf den Menschenrechten herum geritten wird, während Täuschland gerade in diesem Punkt aufs Schärfste kritisiert wird und als Rüstungsproduzent ohnehin eine üble Rolle spielt.

Das wurde allerdings auf dem Höhepunkt der Migrationswelle fast zur Realsatire, als sich Merkel und ihre Minister völlig ahnungslos stellten:

Man habe die Migrationswelle nicht kommen sehen!

Es soll Dummdödel geben, die glauben das bis heute:

Täuschland unvorhersehbar überrollt!

Gerade in Deutschland setzt man immer wieder erfolgreich darauf, dass die Bevölkerung insgesamt kein Interesse an Politik hat und  über keine tiefer gehenden Informationen verfügt. So kann man den Leuten ALLES erzählen.

Das wussten Experten bereits 2011, als sie die Regierung zu einem durch Geoengineering womöglich ständig gedimmten Himmel brieften: Die Deutschen haben keine Ahnung!

Wohin uns die Ahnungslosigkeit führt, ahnen immer mehr – besonders die Angehörigen von Opfern. Nur wenige wissen hier tatsächlich, dass der ehemalige Verfassungsrichter Udo di Fabio der Regierung Merkel Verfassungsbruch vorwirft – wie andere auch!

Denn dann sollte man sich schon überlegen, wie ahnungslose Verfassungsbrecher eine neue Regierung bilden können. Maas wird quasi ahnungsloser “Werkstattleiter” – also Außenminister! Das ist ein Skandal!

Wenn nun aber die Vorhersagen der Denkfabriken für Täuschand, die Migration betreffend, so erschreckend genau eingetroffen sind, dann sollten die Normopathen langsam aus der bequemen Komfortzone aufwachen: Denn als nächstes wird ein Waffengang gegen Rußland vorhergesagt. Immerhin: Die Mobilmachung dazu, über Monate auf unseren Straßen gut zu beobachten, ist abgeschlossen. Aber selbst das haben viele wieder verschlafen.