Reichsbürger

Reichsbürger besetzen leerstehende Wohnungen und errichten souveräne Wohngebiete!

Vor Jahrzehnten riefen die Autonomen die Republik freies Wendland aus. Kommt nun Freies Wohnland?

Print Friendly, PDF & Email

Wenn die Schlagzeile stimmen würde, wäre aber Alarmstimmung in Täuschland. SEK und Staatsschutz würden durch die Gegend jagen, der Generalstaatsanwalt schwerwiegende Erklärungen abgeben und die Medien würden sich mit Schaum vor dem Mund in Ekstase und Hysterie hinein steigern.

Für uns Freidenker ist das zwar interessant, aber auch erschreckend, wie Justiz, Exekutive und Medien nach Belieben instrumentalisiert werden. Deutschland war allerdings als zweifacher WK-Kriegsverlierer nie eine Volldemokratie, nicht wirklich Herr im eigenen Haus, aber immerhin durften wir in Frieden und Wohlstand einige Jahrzehnte mit vollem Bauch so tun, als ob.

Das zieht man dem zufriedenen Bürger nun Stück für Stück unter dem Hintern weg. 2/3 der DAX-Unternehmen sind in fremder Hand, wie auch die mittelständischen Unternehmen mehr und mehr in die Hände von internationalen Investoren gelangen. Die Regierung fühlt sich logischerweise mehr den neuen Eigentümern verpflichtet, als dem Personal.

Eifersüchtig wachen dazu die Vorzugsbürger darüber, dass kein Normalo sich des Staatsbürgerschaftsnachweises per Urkunde bemächtigt.

Fast Realsatire, dass nun zu #r2g Zeiten in Berlin wieder Wohnungen besetzt werden. Denn als in den 70ern und 80ern deshalb brutalste Straßenschlachten dazu ausgefochten wurden, von sog. autonomen Hausbesetzern, wurden doch bestimmte Parteien und Politstrategen vom Straßenkampf weg, weit hoch in die Politik gespült. Ehemalige “Macht kaputt”-Strategen sitzen nun in Regierung und Senat und haben vollmundige Versprechungen, den Wohnungsbau betreffend, abgelegt.

Das heißt, man könnte doch mit den Mitteln des parlamentarischen Rechtsstaates die Wohnungsnot wenigstens mildern. Aber das reicht manchen Strategen nicht, denn die wollen auch ohne eigenes Zutun, ohne eigene Leistung, auf Kosten anderer wohnen?

Aktivisten und Gentrifizierungsgegner nennt man nun die Rechtsbrecher rabulistisch  fast liebevoll vorsichtig. Dagegen wurde ein unbescholtenes Ehepaar, langjährige Sportschützen, vom SEK heimgesucht, als diese unter Reichsbürgerverdacht gerieten. Besonders radikal geht der Staat gegen sogenannte Identitäre vor, die schon mal kritisch satirische bzw. freche Transparente an Gebäuden hissen. Hier gibt es dann Hausdurchsuchung, Beschlagnahme, bis hin zu existenzbedrohenden Kontosperrungen.

Deshalb sollte man bei speziellen Aktivisten mal genauer hinsehen. Weshalb starten die ausgerechnet unter #r2g ihre illegalen Besetzungen? Wären dies Reichsbürger, würde man in Windeseile alles über sie wissen: Wohnort, Familie, Arbeitgeber und Festplatteninhalte. Welche Strategen sitzen da in den Staatsanwaltschaften und halten schützend die Hand darüber? Gilt neuerdings ein Beliebigkeitsrecht, quasi Admiralsrecht?

Besonders als Freidenker erzürnt mich in diesem Zusammenhang die gnadenlose Hetze gegen unbescholtene Umweltschützer. So wie Gentrifizierungsgegner die Wohnungsnot thematisieren, kritisieren mutige Bürger die Verseuchung der Luft, speziell durch Flugzeuge. Während die einen nun Gesetze gleich reihenweise brechen, werden sie von gewissen Mietmaulmedien regelrecht bauchgepinselt,  die Abgaskritiker dagegen bundesweit medial verhetzt, wie man es sonst nur aus der Nazizeit kennt. Mit solchen unsauberen, lobbyfinanzierten  Methoden, bezichtigt man aber nun unbescholtene Bürger genau dieses Makels – nämlich ein Nazi zu sein.
Bei der letzen bundesweiten Hetzkampagne ging man so weit, dass ein angeblicher Experte behaupten durfte, diese sogenannten Chemtrailkritiker werden wohl auch bald Flugzeuge abschießen. Diese Chemmies sind allerdings nie bei Laserpointerattacken auffällig geworden, wie bewusst gehetzt wird. Das muss unbedingt unter dem Gesichtspunkt der EU-Antidiskriminierungsgesetze vor Gericht gebracht werden.

Nicht vor Gericht gebracht werden sicher wieder Gesetzesbrecher, die Wohnungen besetzen, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung begehen. Wir sehen also, dass die Feinde des Rechstsstaates heute in Ämtern und Behörden sitzen, sowie in den Medien. Experten sprechen schon lange von einem dualen Tiefen Staat, der mit einem stillen Putsch die “Macht” in der BRD-GmbH übernommen hat?

Der geheime Schwur der Jesuiten, Eidform(el) des ewig Bösen:

Ich ………….……………………… (Name des zukünftigen Mitglieds der Jesuiten), ...

Learn more