K-Net TV als neues Projekt braucht Unterstützung

.

Um ein weiteres Spektrum der alternativen Medien mit abzudecken, möchte ich Euch auch mit einem anderen Medium zur Verfügung stehen können. Ich habe jetzt die Möglichkeit für wenig Geld ein TV-Studio aufzubauen und damit medial einen weiteren Schritt zur Aufklärung zu machen. Da ich noch im analogen Bereich gelernt hatte Videoschnitt und Produktion durchzuführen und die Kosten für brandneues digitales Equipment viel zu hoch sind, habe ich nun die Möglichkeit analoges Studiomaterial zu erwerben. Es geht hierbei um eine Studiokamera mit Stativ und Fernbedienung, einem Bildmischer und einem Digitalisierer, um dann nach dem Schnitt alles für den Bereich YouTube, eigener Server und soziale Medien bereitstellen zu können. Mit einer Webcam und einem PC allein kann man sowas nicht senden, die Qualität wäre grauenhaft. 1080p Full HD braucht auch kein Mensch, aber eine vernünftige Aufnahme mit vernünftiger Bild und Tonqualität. Es handelt sich hierbei um Studioanlagen, die jetzt in den Studios durch digitale Technik abgelöst wurde, aber immer noch brillante Qualität liefern. Ich bin allerdings hier auf Eure Spenden angewiesen. Wenn nur 10 interessierte Unterstützer 25,- Euro gespendet haben, ist schon das Equipment bezahlt und es kann losgehen. Oder aber 100 interessierte Unterstützer spenden 2,50 Euro. Das ist ein relativ günstiger und überschaubarer Rahmen, aber ich schaffe es privat nicht selbst.

Um das ganze noch interessanter zu machen, kann ich auch schon die ersten Themen vorstellen, zu denen es auch jetzt schon Gäste und reichlich Material gibt. Die Gäste und das Material warten nur noch auf das so genannte grüne Licht von mir. Unter Anderem haben wir Kontakt zu einem ehemaligen Freund Wladimir Putins (aus der Zeit als er in Ostdeutschland arbeitete), der in einer Talkrunde eingeladen wird. Weiterhin werde ich die komplette Dokumentation von Johannes Ehret und seiner Friedenstour mit seinem Motorrad durch Russland “und auch den Donbass” machen. Weiterhin sind auch sehr viele Promos für die Zeitung “Volldraht” von Jörn Baumann geplant. Videochats mit Curd Schumacher sind auch in Planung. Live dabei wenn in Köln Demos stattfinden. Mich trennen davon lediglich 250,- Euro, die noch zur Umsetzung daran fehlen. Für jeden Euro mehr, kann ich dann das Studio richtig toll gestalten und meiner Frau eine Schachtel Pralinen kaufen, die jetzt schon sauer ist auf die Zeit, die ich in meine politische Arbeit und die Artikel investiere!

.

.

.

.

.

 

JAMAIKA AM ARSCH – DAS WIRD NICHTS MEHR

Die Sondierungsgespräche (Jamaika-Koalition), oder besser auch als "The Never Ending Story" ...

Learn more

Eine Antwort auf „K-Net TV als neues Projekt braucht Unterstützung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.